Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps
Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps

SEO-Monatsrückblick – August 2023

Lesezeit 6 Min | Michèle | njoy online marketingAutorin Michèle Oßowski

Im August gab es nicht nur beim Wetter viele Wechsel und Überraschungen – auch im Bereich SEO hat sich diesen Monat viel getan.

Ob die langersehnte, offizielle Bestätigung des Google Core Update oder die aktuellsten Updates der Search Generative Experience – mit unserem SEO-Monatsrückblick für den August bist du up to date und hast alle Änderungen im Blick.

Jetzt reinlesen und alle SEO-News aus dem August entdecken!

Google rollt neues Core Update im August aus

Nach langem Warten ist es nun so weit: Google veröffentlichte am 22. August 2023 ein neues Core Update. Dies wurde auf X (ehemals Twitter) von Google offiziell bestätigt. Darüber hinaus wurde ein entsprechender Eintrag in dem Google Search Status Dashboard verfasst. Laut diesem kann der Rollout des Updates bis zu zwei Wochen dauern. Auch wenn bereits Änderungen in den SERPs zu verzeichnen sind, finale Aussagen über die Auswirkungen können erst endgültig im September getroffen werden, wenn das Update offiziell für beendet erklärt wurde.

Ein Screenshot zeigt die offizielle Bestätigung des Core Updates
Ein Screenshot zeigt den Post zum Core Update auf X

Google veröffentlicht regelmäßig grundlegende Updates, um sicherzustellen, dass die Nutzer immer die hilfreichsten und zuverlässigsten Ergebnisse erhalten. Ein vergleichbares Update dieser Art gab es zuletzt im Frühjahr 2023. Mehr dazu könnt ihr in unserem SEO-Monatsrückblick für März lesen.

Obwohl die Core Updates nicht auf bestimmte Websites oder Seiten abzielen, können sie dazu führen, dass zuvor schlechter platzierte Seiten an Sichtbarkeit gewinnen. Im Gegensatz dazu können Seiten, die einst belohnt wurden, in den Rankings abrutschen.

Google betont zudem, dass ein Leistungsabfall nach einem Core Update nicht unbedingt auf ein Problem mit deiner Website hindeutet. Ein Rückgang der Rankings könnte auf Anpassungen durch das Core Update zurückzuführen sein und nicht auf einen Fehler in deinem Content oder deiner Website-Struktur.

Zum Verhalten während oder nach einem Core Update gibt es keine klaren Empfehlungen. Jedoch solltest du dir im Hinterkopf behalten, dass Google stets darauf aus ist, möglichst relevante und hilfreiche Inhalte, die in erster Linie für Menschen geschaffen werden, bereitzustellen.

Core Updates wirken sich nicht auf das Rendern und Indexieren aus

Das Ranking der Suchergebnisse kann sich mit jedem Google Core Update ändern, so auch mit dem Update vom August 2023. Die Relevanz und Qualität von Webseiten sind die Schlüsselfaktoren, die diese Veränderungen beeinflussen. Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass Google Core Updates keinen Einfluss auf das Rendern und die Indexierung der Seiten haben, wie John Müller auf Mastodon bestätigt. In einem Post hatte ein Nutzer gefragt, ob Google bei Core Updates den Cache für gerenderte Seiten löscht.

Auch die Frage, ob es besser sei, bei dem Launch einer neuen Seite das Ende eines laufenden Updates abzuwarten, beantwortete John Müller auf X mit einem klaren „Nein“.

Ein Screenshot zeigt den Post von John Müller auf X

Jetzt kostenlosen SEO Check sichern!
Einfach Ansprechpartner und URL hier einsenden

Google reduziert Sichtbarkeit von HowTo- und FAQ-Snippets in den Suchergebnissen

Google wird in seinen Suchergebnissen weniger Rich Results anzeigen, insbesondere weniger FAQ-Rich-Results in den Snippets der Suchergebnisse und weniger How-To-Rich-Results auf Desktop-Geräten. In einem Blogbeitrag vom 8. August 2023 berichtet Google, dass diese Änderung innerhalb der nächsten Woche weltweit eingeführt werden soll. Im Blogbeitrag werden die Änderungen wie folgt beschrieben:

Für Websiteinhaber betreffen diese Änderungen hauptsächlich die Verwendung strukturierter Daten für FAQs und Anleitungen.

In Zukunft werden Rich-Suchergebnisse zu häufig gestellten Fragen (aus strukturierten FAQPage-Daten) nur für bekannte, verlässliche Behörden- und Gesundheitswebsites angezeigt. Auf allen anderen Websites wird dieses Rich-Suchergebnis nicht mehr regelmäßig angezeigt. Websites werden je nach Berechtigung möglicherweise automatisch für diese Änderung in Betracht gezogen.

Ihr könnt diese strukturierten Daten zwar von eurer Website löschen, müsst sie aber nicht proaktiv entfernen. Nicht verwendete strukturierte Daten stellen keine Probleme für die Google Suche dar, haben aber auch keine sichtbaren Auswirkungen auf die Google Suche.

Google Search Central Blog

Künftig werden nur noch für hochrangige Regierungswebsites und Websites im Gesundheitssektor Rich Results für häufig gestellte Fragen (FAQs) angezeigt. Für alle anderen Websites werden FAQ-Rich-Results nicht mehr regelmäßig angezeigt. Dennoch können bestimmte Seiten automatisch als geeignet für FAQ-Rich-Suchergebnisse ausgewählt werden.

Google hat zudem beschlossen, How-To-Rich-Results künftig ausschließlich in der Desktop-Suche und nicht auf Mobilgeräten anzuzeigen. Trotz dieser Änderung setzt Google für die Suche auf die mobile Darstellung von Websites, sodass die strukturierten Daten für HowTos weiterhin auf mobilen Geräten zugänglich sein müssen. Wenn umgekehrt die strukturierten Daten für HowTos ausschließlich in der Desktop-Version einer Website vorhanden sind, kann Google sie nicht nutzen.

Weitere Qualitätsupdates für Googles Search Generative Experience

Google hat drei neue Qualitätsupdates vorgestellt, die auf seiner generativen künstlichen Intelligenz basieren und das Sucherlebnis für die Nutzer verbessern sollen. Das erste Update bringt mehr Bilder und jetzt auch kurze Videos in die Search Generative Experience.

Das zweite Update beschleunigt die Erstellung von KI-Übersichten erheblich. Google behauptet, die benötigte Zeit für die Erstellung der Resultate durch Verbesserungen am KI-System halbiert zu haben, und erwartet schnellere Reaktionszeiten. Als letzte Neuerung hat Google die Veröffentlichungsdaten für alle verlinkten Webseiten neben dem KI-Text hinzugefügt. Dadurch erhalten die Nutzer genauere Informationen über die Aktualität der Seiten und können so die Qualität und Glaubwürdigkeit der Quellen beurteilen.

Mit diesen Ankündigungen verfolgt Google das Ziel, seine KI-Fähigkeiten rasch zu verbessern und in seine Produkte zu integrieren.

Videos in den KI-Antworten

Manchmal fällt es leichter, etwas zu verstehen, wenn man es sieht – aufgrund dessen werden dir zukünftig noch mehr visuelle Inhalte in der SGE ausgespielt. Wenn du beispielsweise fortan nach „kleinste Raubvögel“ suchst, werden entsprechende Bilder dargestellt. Darüber hinaus werden im Laufe der nächsten Woche in einigen Resultaten Videos eingebunden, wenn es hilfreich ist, etwas in Bewegung zu sehen. Zum Beispiel eine Demonstration einer Yogastellung oder wie man Flecken aus Marmor herausbekommt.

Eine Darstellung der Änderungen durch das Google Search Generative AI August Update

Learn as you search – SGE Nutzung im Browser

Google veröffentlichte am 15. August 2023 eine Reihe von neuen Funktionen für seine neue Search Generative Experience. Zu diesen Funktionen gehören die Nutzung der SGE während des Browsens, Definitions-Overlays in den SGE-Antworten sowie farbliche und syntaktische Hervorhebung und andere Verbesserungen bei der Kodierung innerhalb der SGE-Antworten.

Google schreibt, dass diese neuen Funktionen „Ihnen helfen, besser zu lernen und Informationen im Web zu verstehen: sei es, um Ihr Verständnis komplizierter Konzepte zu vertiefen, Ihre Programmierfähigkeiten zu verbessern oder Details in einem komplexen Thema aufzuspüren.“

Definitionen in der Search Generative Experience

Die KI-generierten Antworten der Search Generative Experience werden fortan mit weiterführenden Informationen und Definitionen angereichert, um das Verständnis und den Lerneffekt der Nutzer zu stärken. Bei der Erarbeitung eines neuen Themas oder bei der Klärung eines Konzepts stoßen die Nutzer häufig auf eine ihnen unbekannte Terminologie.

Um den Lernprozess zu vereinfachen, wird Google die KI-generierten Antworten für verschiedene Anfragen oder Fragen in den Bereichen Wissenschaft, Technik, Ingenieurwesen, Mathematik, Wirtschaft, Geschichte und mehr verbessern. Definitionen von unklaren Begriffen werden dann direkt in den Antworten gegeben.

Ein Screenshot zeigt Definitionen in der SGE

Vereinfachtes Verständnis von Coding Informationen

Zusätzlich zur verbesserten Unterstützung für Programmierer aller Erfahrungsstufen hat Google seine SGE um neue Funktionen erweitert, um das Verständnis und Debuggen von automatisch generiertem Code zu erleichtern. SGE bietet bereits einen Überblick über verschiedene Programmiersprachen und Tools zur KI-Generierung. Du findest beispielsweise Lösungen für How-to-Fragen und kannst dir empfohlene Codeausschnitte für alltägliche Aufgaben ansehen.

Das neueste Update geht noch einen Schritt weiter und fügt in diesen Übersichten eine Syntaxhervorhebung für Codefragmente hinzu. Schlüsselwörter, Kommentare und Zeichenfolgen werden hervorgehoben, um das Verständnis des generierten Codes zu erleichtern.

Nutzung der Search Generative Experience während des Browsens

Google führt in Search Labs eine experimentelle Funktion namens „SGE beim Browsen“ ein, um den Lernprozess zu verbessern. Diese Funktion ist jetzt in der Google-App für Android und iOS verfügbar, eine Desktop-Version für Chrome folgt in Kürze. Während du auf einer Webseite surfst, kannst du Google SGE bitten, die wichtigsten Punkte der Seite zu generieren. Google SGE fasst dann die Webseite zusammen, die du gerade besuchst. Anschließend hast du die Möglichkeit, auf die einzelnen Punkte zu klicken und wirst direkt auf den entsprechenden Abschnitt der Seite geleitet.

Eine Darstellung von Google Search für das Verständnis zu Coding auf Mobile-Geräten

Keine wichtigen News mehr verpassen
Dank aktuellen Infos der Konkurrenz voraus: Abonniere noch heute unseren kostenlosen Fachexpertenblog und bleib immer up to date

Bleib immer up to date – mit njoy

Du möchtest keine wichtigen News aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre direkt, sobald wir einen neuen Fachexpertenblog oder SEO-Monatsrückblick veröffentlicht haben – wir freuen uns auf dich! Du willst schneller mehr lernen? Dann ist das SEO Seminar die ideale Lösung für dich. Wir zeigen die erprobtes Wissen an praktischen Beispielen und geben dir Hands-on Tipps für deine Website. Dir ist unser Blog nicht genug? Dann schau gerne auf unseren Social-Media-Kanälen vorbei. Hier warten weitere spannende Nachrichten aus der Welt des Online Marketings auf dich!

Mach jetzt den ersten Schritt

Nutze unser Kontaktformular

…oder kontaktiere uns direkt!

Kontaktaufnahme Angela Selbert

Deine Ansprechpartnerin

Angela Selbert

Tel.: 0221 298 012 63

Mail.: as@njoy-online-marketing.de

Wir sind für dich da

Montag – Freitag

von 9:00 bis 18:00 Uhr

Anschrift

Hohenstaufenring 62

50674 Köln

njoy online marketing GmbH hat 4,90 von 5 Sternen 133 Bewertungen auf ProvenExpert.com