Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps
Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps

SEO-Monatsrückblick Februar 2023

Lesezeit 5 Min | Michèle | njoy online marketingAutorin Michèle Oßowski

Auch wenn es der kürzeste Monat des Jahres ist – der Februar war vollgepackt mit Änderungen, Neuigkeiten und Entwicklungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Mit unserem SEO-Monatsrückblick geben wir dir einen Überblick über alle wichtigen News, die du für deine SEO auf dem Schirm haben solltest.

Jetzt reinlesen und alle News aus dem Februar entdecken!

Yandex Code-Leak gibt uns einen weitreichenden Einblick in Rankingfaktoren

Ende Januar 2023 veröffentlichte ein ehemaliger Yandex-Mitarbeiter den internen Quellcode der Suchmaschine. Auch wenn Yandex nicht Google ist – die Funktionsweise der Suchmaschinen sind durchaus vergleichbar. Mit diesem Yandex-Leak erhalten wir somit einen interessanten Einblick in Rankingfaktoren und Gewichtungen des russischen Anbieters.

1922 unterschiedliche Rankingfaktoren von Yandex wurden mitsamt des Quellcodes veröffentlicht – eine Vielzahl davon sind jedoch mit Tags versehen, was darauf schließen lässt, dass diese nicht aktiv genutzt werden. Dennoch, nehmen wir diese inaktiven Faktoren aus der Rechnung heraus, bleiben 417 aktive Ranking-Grundlagen übrig. Das ist mehr als doppelt so viel, wie bislang bei Google vermutet wurde – hier rechnet man meist mit 200+ aktiven Ranking-Faktoren. Der Quellcode umfasst auch eine initiale Liste mit Gewichtungen der Rankingfaktoren. Diese deutet darauf hin, dass folgende vier Bereiche für Yandex die wichtigsten Rankingsignale senden:

Links (Linktexte, Alter des Links etc.)
Nutzersignale (CTR, Bouncerate etc.)
Relevanz der Texte (BM25 etc.)
Trust- & Qualitätssignale (z. B. 7 verschiedene Rankingfaktoren für den Medizinbereich)

Ein Screenshot eines Tweets von Ryan Jones über den Yandex Leak

Doch inwieweit können wir uns auf diesen Yandex-Leak verlassen?
Solltet ihr SEO für Yandex betreiben, ist die Veröffentlichung des Quellcodes natürlich eine wahre Goldmine – auch wenn davon ausgegangen werden sollte, dass Yandex den Code nun entsprechend anpasst und Rankingfaktoren ändert, um Manipulationen zu verhindern. Als SEOs für Google sollten wir uns nicht darauf verlassen, dass Google die gleichen Rankingfaktoren verwendet wie Yandex. Auch die veröffentlichte Liste mit der Gewichtung sollte kritisch hinterfragt werden – stimmt diese nicht, sind Aussagen über den Einfluss der verschiedenen Rankingfaktoren kaum möglich. Doch auch ohne eine konkrete Gewichtung können die Erkenntnisse erste Leitlinien bilden.
Quelle: Sistrix, Search Engine Journal, SEO-Südwest

Antwort auf ChatGPT: Google launcht Bard

„An important next step on our AI journey“ – so kündigt Sundar Pichai, CEO von Google und Alphabet, Googles neueste sprachbasierte AI-Technologie „Bard“ an. Aktuell nur verfügbar für ausgewählte Testpersonen, soll Bard die Suchmaschine schon bald revolutionieren und vereinfachen:

Bard seeks to combine the breadth of the world’s knowledge with the power, intelligence and creativity of our large language models. It draws on information from the web to provide fresh, high-quality responses. Bard can be an outlet for creativity, and a launchpad for curiosity, helping you to explain new discoveries from NASA’s James Webb Space Telescope to a 9-year-old, or learn more about the best strikers in football right now, and then get drills to build your skills.

Sundar Pichai, „An important next step on our AI journey“

Bard basiert auf einer vereinfachten Version des Sprachmodells LaMDA, welches bereits 2021 angekündigt wurde und nun die Antworten für Bard generiert. Ein klarer Vorteil von Bard ist bereits jetzt ersichtlich: auch aktuelle Ereignisse wie zum Beispiel der zuletzt von Google angekündigte Stellenabbau können berücksichtigt werden. ChatGPT hingegen kann nur auf seine Trainingsdaten zurückgreifen und somit keine aktuellen Informationen in die Antworten einbeziehen.
Mit dieser Entwicklung in Aussicht bedeutet das für die Suchmaschinenoptimierung eine große Anpassung: organische Suchergebnisse werden weiter nach unten auf den SERPs rutschen, wodurch die SEO grundlegend revolutioniert wird.
Quelle: Google Blog, Search Engine Land, SEO-Südwest

Ein Screenshot von Google Bard

Keine wichtigen News mehr verpassen
Dank aktuellen Infos der Konkurrenz voraus: Abonniere noch heute unseren kostenlosen Fachexpertenblog und bleib immer up to date

Microsoft veröffentlicht das neue Bing mit KI-Funktion

Am 7. Februar 2023 kündigte Microsoft seine Zusammenarbeit mit ChatGPT an und geht damit erneut in die direkte Konkurrenz mit Google. Während Googles Bard jedoch noch in den Kinderschuhen steckt, hat Bing seine KI-gestützte Antwortengine bereits für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Über eine Warteliste kann man bestenfalls bereits jetzt als regulärer User das neue System entdecken. Die Funktion ist hierbei die gleiche wie bei ChatGPT – man gibt seine Anfrage in die Suchleiste ein, woraufhin Bing eine KI-generierte Antwort mitsamt Quellen rechts neben den regulären Suchergebnissen bereitstellt.
Nachdem einige User bemerkt haben, dass lange und ausführliche Chat-Dialoge das Chat-Modell zu „verwirren“ scheinen, wodurch falsch-generierte Antworten entstanden, hat Microsoft Bing reagiert: aktuell ist eine Begrenzung auf 60 Chat-Runden pro Tag und Nutzer und auf fünf Chat-Runden pro Session eingerichtet – so sollen die Chat-Sessions besser fokussiert werden. Zudem wurde am 23. Februar 2023 bereits ein weiteres Update ausgerollt, welches die Antworten des Chatbots verbessern soll. Die Schnelllebigkeit der Änderungen zeigt die enorme Relevanz des Themas.

Google updatet seine Hinweise zu Helpful Content und aktualisiert die Best Practices für Links

Google hat seine Hinweise für den Helpful Content-Ansatz aktualisiert. Der wichtigste neue Punkt ist hierbei, dass dem User Informationen über das „Wer“, „Wie“ und „Warum“ bereitgestellt werden sollen. Darunter versteht man:

Wer hat den Inhalt erstellt?
Wie wurde der Inhalt erstellt?
Warum wurde der Inhalt erstellt?

Laut Google selbst ist das „Warum“ hierbei der wichtigste Faktor – der Grund hierfür sollte sein, anderen zu helfen und jenen etwas Nützliches zu bieten, die deine Website direkt besuchen.
Die neu vorgestellten Aspekte gehen alle einher mit dem E-E-A-T Ansatz, welcher auch auf Googles Hilfeseite für vertrauenswürdige, nutzerorientierte Inhalte gelistet wird.
Möchtest du mehr über E-E-A-T im SEO erfahren? Jetzt in unserem Blog nachlesen!

Quelle: Google Search Central, SEO-Südwest

Neben den Hinweisen zu Helpful Content hat Google auch seine Best Practices zu Links erweitert. Ursprünglich befasste sich das Dokument in der Google Search Central nur mit dem Erstellen von crawlbaren Links. Diese Informationen und Hinweise wurden ergänzt und umfassen nun auch folgende Leitlinien:

Platzierung von Ankertexten
Wie man einen guten Ankertext schreibt
Interne Querverlinkungen
Externe Links

Hinweis: Aktuell ist das Dokument nur auf der englischen Version der Google Search Central verfügbar, es ist jedoch sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis die Dokumentation auch auf Deutsch zugänglich ist.

Quelle: Google Search Central, Search Engine Journal

Veränderungen in den SERPs deuten auf unbestätigte Google Updates

Nach dem Link-Spam-Update am 14. Dezember 2022 und dem Update zu hilfreichen Inhalten am 5. Dezember 2022 wurde es still in der Liste der Neuerungen beim Ranking in der Google Suche. Veränderungen in den SERPs sowie im Ranking deuten jedoch darauf hin, dass es möglicherweise gleich vier unbestätigte Updates gegeben haben könnte: Um den 4. Februar 2023 herum, eines vom 9. bis zum 11. Februar, ein weiteres am 14. Februar 2023 und schließlich am 17.Februar. Auch Ranking-Tracker wie „RankRanger“ verzeichnen an eben genannten Tagen starke Fluktuationen.

Ein Screenshot zeigt die Fluktuationen in den SERPs am Desktop und an Mobilgeräten

Google veröffentlicht Product Review Update

Am 21. Februar 2023 veröffentlichte Google das February 2023 Product Reviews Update. Der Rollout soll bis zu zwei Wochen dauern und wird uns sicherlich noch in den März begleiten. Das Besondere: Während die bisherigen Product Review Updates sich nur auf englischsprachige Suchergebnisse bezogen, umfasst das aktuelle Update viele weitere Sprachen:

Englisch
Spanisch
Deutsch
Französisch
Italienisch
Vietnamesisch

Indonesisch
Russisch
Niederländisch
Portugiesisch
Polnisch

Googles Produktrezensionen-System bewertet fortan also auch deutsche Inhalte, welche Produkttests und Produktbewertungen beinhalten. So werden hochwertige Rezensionen, die sich auf fundierte eigene Rechercheergebnisse stützen, besser gewertet als gegenstandslose Rezensionen.

Quelle: Google Search Central

Bleib immer up-to-date – mit njoy

Du möchtest keine wichtigen News aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre direkt, wenn wir einen neuen Fachexpertenblog oder SEO-Monatsrückblick veröffentlicht haben – wir freuen uns auf dich! Wir empfehlen dir unser SEO Seminar, wenn du innerhalb zwei Tagen dein SEO Wissen verdoppeln und -dreifachen möchtest. On top bekommst du eine Stunde Einzel-Beratung durch einen unserer Profis.
Übrigens: Auf unseren Social-Media-Kanälen versorgen wir dich regelmäßig mit spannenden News und Updates zwischendurch, vorbeischauen lohnt sich.

Keine wichtigen News mehr verpassen
Dank aktuellen Infos der Konkurrenz voraus: Abonniere noch heute unseren kostenlosen Fachexpertenblog und bleib immer up to date

Mach jetzt den ersten Schritt

Nutze unser Kontaktformular

…oder kontaktiere uns direkt!

Kontaktaufnahme Angela Selbert

Deine Ansprechpartnerin

Angela Selbert

Tel.: 0221 298 012 63

Mail.: as@njoy-online-marketing.de

Wir sind für dich da

Montag – Freitag

von 9:00 bis 18:00 Uhr

Anschrift

Hohenstaufenring 62

50674 Köln

njoy online marketing GmbH hat 4,90 von 5 Sternen 134 Bewertungen auf ProvenExpert.com