Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps
Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps

SEO-Monatsrückblick – Februar 2024

Lesezeit 6 Min | Michèle | njoy online marketingAutorin Michèle Oßowski

Dank des Schaltjahres können wir uns über einen Tag mehr im Februar freuen – ein Tag mehr, in dem die Welt der Suchmaschinenoptimierungen mit Neuerungen überrascht. Dir sind 28 Tage schon zu viel, um alle Änderungen im Blick zu haben? Unser SEO-Monatsrückblick für Februar 2024 fasst dir alle wichtigen Informationen und Trends zusammen, die du im Auge behalten solltest.

Jetzt lesen und alle SEO-News vom Februar 2024 entdecken!

Neuer Core Web Vital-Messwert kommt zum 12. März

Bereits 2023 hat Google angekündigt, dass der Core Web Vital INP (Interaction to Next Paint) eingeführt und im Rahmen dessen der First Input Delay (FID) ersetzt wird – davon haben wir euch bereits in unserem SEO-Monatsrückblick für Mai 2023 berichtet. Der FID repräsentierte den Reaktionsaspekt des Web-Programms. Im Laufe der Zeit wurde jedoch deutlich, dass ein neuer Messwert erforderlich war, um Aspekte der Interaktivität im Web zu erfassen, die FID nicht bot. INP misst, wann ein Benutzer mit einer Seite interagiert (zum Beispiel durch Anklicken einer Schaltfläche) und wann der Browser die geänderten Pixel auf dem Bildschirm darstellen kann. Es zielt darauf ab, Aspekte der Interaktivität zu erfassen, die FID nicht erfasst hat.

Nun wurde ein offizielles Datum veröffentlicht: Die Änderung wird zum 12. März 2024 in Kraft treten.

Eine Grafik zeigt die Einführung von INP

Wie könnt ihr euch auf die Umstellung vorbereiten? Google empfiehlt folgende Schritte und Maßnahmen:

  • Überprüfe in den PageSpeed Insights, ob die INP deiner Website den Grenzwert „Gut“ erreicht
  • Falls die INP entweder zu „Optimierung erforderlich“ oder „Schlecht“ gehört, sollten weitere Maßnahmen ergriffen werden
  • Identifiziere langsame Interaktionen im Feld
  • Optimierung von JavaScript-Aufgaben:
    o Optimiere lange Aufgaben, die im Hauptthread viel Zeit in Anspruch nehmen
    o Probleme bei vielen aktiven Hauptthreads und langen Aufgaben im Hauptthread aufgrund von übermäßigen Skriptauswertungen adressieren
  • Optimierung der Eingabeverzögerung:
    o Minimieren der Verzögerung bei der Verarbeitung von Interaktionen
  • Optimierung des Document Object Model (DOM):
    o Vermeidung großer, komplexer Layouts und Layoutüberlastungen
    o Minimierung der DOM-Größe, wo immer möglich
  • CSS-Selektoren optimieren:
    o Vermeidung komplexer CSS-Selektoren, die als Reaktion auf Nutzerinteraktionen erheblichen Aufwand verursachen können
  • Optimierung des clientseitigen Renderings:
    o Verständnis der Auswirkungen von clientseitig gerendertem HTML auf die Interaktivität und entsprechende Optimierung

Brauchst du Unterstützung?
Wir helfen dir weiter!

Eine grüne Spielfigur unter vielen weißen stellt symbolisch den Mehrwert dar

Google führt neue Arten von Suchergebnissen in Europa ein

Google hat bekannt gegeben, dass neue Arten von Suchergebnissen im europäischen Wirtschaftsraum eingeführt werden. Die Änderungen sind Teil der Vorbereitungen von Google zur Einhaltung des Digital Markets Act (DMA) der Europäischen Union.

Karussells für lokale Suchanfragen, Reisen und Shopping

Rich-Suchergebnisse basieren in der Regel auf strukturierten Daten, die im Markup einer Webseite eingebettet sind, um visuell ansprechende oder interaktive Inhalte in den Suchergebnissen darzustellen. Ein neues Format dieser Rich-Suchergebnisse wurde speziell für Karussells entwickelt, die bei Reise-, lokalen und Shopping-Suchanfragen zum Einsatz kommen. Diese Karussells ermöglichen es den Nutzern, horizontal durch die Kacheln zu scrollen, um mehr Elemente von einer bestimmten Webseite zu entdecken. Jede Kachel im Karussell kann Details wie Preis, Bewertungen und Bilder der gelisteten Objekte anzeigen. Dies stellt eine erweiterte Möglichkeit für Webseitenbetreiber dar, ihre Inhalte direkt in den Suchergebnissen hervorzuheben. Die Auszeichnung von strukturierten Daten erhöht die Chance, dass die eigene Webseite ein entsprechendes Rich-Suchergebnis erhält.

Das neue Karussell-Rich-Suchergebnis wird zunächst für Shopping-Suchanfragen in Deutschland, Frankreich, Tschechien und dem Vereinigten Königreich getestet. Es ist allerdings auch für Reise- und lokale Suchanfragen verfügbar, was darauf hindeutet, dass diese Funktionalität möglicherweise auf weitere Länder und Suchanfragentypen ausgeweitet wird.

Eine Grafik symbolisiert die neuen Arten von Suchergebnissen in Europa

Aggregatoreinheiten zur Optimierung

Zudem führt Google weitere neue Elemente auf den Suchergebnisseiten ein, die „Aggregator Units“ und „Refinement Chips“ genannt werden. Die Einführung von speziellen Aggregator-Einheiten ermöglicht es Nutzern, einfach auf die besten Aggregator-Ergebnisse für ihre Suchanfragen zuzugreifen. Diese Einheiten bieten Links zu Aggregator-Websites aus verschiedenen Bereichen wie Orten, Jobportalen, Flugwebsites und Produktwebsites. Durch die Nutzung von Chips für die Präzisierung, wie beispielsweise „Websites zu Orten“, können Nutzer ihre Suche auf spezifische Aggregator-Textergebnisse fokussieren. Diese Optimierungs-Chips sind auf der Suchergebnisseite aktivierbar und erleichtern zusammen mit den Aggregator-Einheiten durch die Option „Weitere Websites“ die Auffindung relevanter Aggregator-Websites.

Verlage und Webpublisher benötigen kein spezielles Markup, um von den Vorteilen der Aggregator-Einheiten oder Optimierungs-Chips Gebrauch zu machen. Neben den verbesserten Suchergebnissen durch Karussells, Aggregatoreinheiten und Optimierungs-Chips wird außerdem eine neue Benutzeroberfläche für Flugabfragen eingeführt. Diese umfasst eine neue Einheit speziell für die Websites von Fluggesellschaften, was den Nutzern eine noch präzisere und benutzerfreundlichere Suche ermöglicht.

Eine Grafik zeigt Aggregator Websites

Bard wird zu Gemini

Google rebranded seinen experimentellen KI-Dienst Bard, indem er in Gemini umbenannt und ein neues KI-Modell namens Ultra 1.0 eingeführt wird. Google führt auch eine mobile App für Gemini ein. So Sissie Hsiao im Google Blog:

Since we launched Bard last year, people all over the world have used it to collaborate with AI in a completely new way — to prepare for job interviews, debug code, brainstorm new business ideas or, as we announced last week, create captivating images.

Our mission with Bard has always been to give you direct access to our AI models, and Gemini represents our most capable family of models. To reflect this, Bard will now simply be known as Gemini.

You can already chat with Gemini with our Pro 1.0 model in over 40 languages and more than 230 countries and territories. And now, we’re bringing you two new experiences — Gemini Advanced and a mobile app — to help you easily collaborate with the best of Google AI.

Zudem hat Google Gemini Advanced vorgestellt, eine neue Version seiner Gemini-Technologie, die auf dem fortschrittlichsten KI-Modell des Unternehmens, Ultra 1.0, basiert. Dieses KI-System wird als das leistungsfähigste beschrieben, das Google bisher entwickelt hat. Gemini Advanced ist darauf ausgelegt, komplexe Aufgaben wie Codierung, logisches Denken und kreative Arbeit zu meistern. Es kann lange Gespräche führen und Bezüge zu früheren Interaktionen herstellen.

Die Fähigkeiten von Gemini Advanced ermöglichen es, als persönlicher Tutor zu agieren, Programmierberatung zu bieten und Content-Autoren bei der Entwicklung neuer Ideen zu unterstützen. Google plant, Gemini Advanced kontinuierlich weiterzuentwickeln, wobei Nutzer mit neuen Funktionen, multimodalen Fähigkeiten, interaktiver Codierung und Datenanalyse-Tools rechnen können.

Aktuell ist der Dienst in über 150 Ländern auf Englisch verfügbar, wobei geplant ist, zusätzliche Sprachen zu integrieren. Sundar Pichai im Google Blog:

Bard has been the best way for people to directly experience our most capable models. To reflect the advanced tech at its core, Bard will now simply be called Gemini. It’s available in 40 languages on the web, and is coming to a new Gemini app on Android and on the Google app on iOS.

The version with Ultra will be called Gemini Advanced, a new experience far more capable at reasoning, following instructions, coding, and creative collaboration. For example, it can be a personal tutor, tailored to your learning style. Or it can be a creative partner, helping you plan a content strategy or build a business plan.

Jetzt kostenlosen SEO Check sichern!
Einfach Ansprechpartner und URL hier einsenden

Produktvarianten können jetzt in den strukturierten Daten hinterlegt werden

Eine Grafik symvolisiert Produktvarianten

Häufig werden Produkte in verschiedenen Varianten angeboten und auch entsprechend von Usern gesucht. Um dies zu vereinfachen, werden ab sofort strukturierte Daten für Produktvarianten von Google unterstützt. Das gibt Händlern die Möglichkeit, mehr Varianten ihrer Produkte zu präsentieren und Käufern relevantere und nützlichere Ergebnisse anbieten zu können. Durch die Bereitstellung strukturierter Daten für Varianten werden auch die Merchant Center-Feeds, einschließlich automatischer Feeds, ergänzt und verbessert. Sobald ihr diese Daten für Produktvarianten mit dem Schema.org-Typ „ProductGroup“ verwendet, besteht die Möglichkeit, dass eure Produkte in den entsprechenden Varianten in den Suchergebnissen auftauchen.

Die Einbindung der strukturierten Daten für Produktvarianten ist ein wenig komplexer als bei Websites, die einzelne Produkte bereitstellen. Hier müssen die Varianten unter einem „übergeordneten“ Produkt zusammengefasst werden. Um dies zu ermöglichen wird fortan der Schema.org-Typ „ProductGroup“ sowie drei neue Properties unterstützt:

  • hasVariant (um Product-Varianten unter der übergeordneten ProductGroup zu verschachteln)
  • variesBy (um die Propertys aufzulisten, mit denen die Varianten identifiziert werden)
  • productGroupID (die ID, auch bezeichnet als „übergeordnete SKU“ der ProductGroup)

Die Varianten wurden zudem den Berichten zu Produkt-Snippets und Händlereintragen in der Google Search Console hinzugefügt. So könnt ihr die strukturierten Daten entsprechend verifizieren und beobachten.

Produktvarianten wie sie in der Search Console eingebunden werden

Google gibt Partnerschaft mit Reddit bekannt

Google hat eine Partnerschaft mit Reddit bekannt gegeben, die den Zugang zu Reddits Inhalten in Echtzeit erlaubt. So kann Google noch mehr Reddit-Inhalte ausspielen, als es bereits tut und hat somit vollständigen Zugang zu den Inhalten für die eigenen KI-Sprach-Trainingsmodelle. Der Zugriff von Google auf eine größere Bandbreite von Reddit-Inhalten in einem strukturierten Format wird die Fähigkeit von Sprachmodellen verbessern, menschliche Gespräche und Schreibstile zu verstehen.

Die Vereinbarung zwischen Google und Reddit besagt ausdrücklich, dass dies zu einer erhöhten Sichtbarkeit von Reddit-Diskussionen in verschiedenen Google-Produkten führen wird. Bereits in der Vergangenheit haben Reddit-Diskussionen an Wichtigkeit zugenommen – dies hat auch Google erkannt:

Over the years, we’ve seen that people increasingly use Google to search for helpful content on Reddit to find product recommendations, travel advice and much more. We know people find this information useful, so we’re developing ways to make it even easier to access across Google products. This partnership will facilitate more content-forward displays of Reddit information that will make our products more helpful for our users and make it easier to participate in Reddit communities and conversations.

Keine wichtigen News mehr verpassen
Dank aktuellen Infos der Konkurrenz voraus: Abonniere noch heute unseren kostenlosen Fachexpertenblog und bleib immer up to date

Bleib immer up to date – mit njoy online marketing

Du möchtest keine wichtigen News aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre direkt, sobald wir einen neuen Fachexpertenblog oder SEO-Monatsrückblick veröffentlicht haben – wir freuen uns auf dich!

Dir ist unser Blog nicht genug? Dann schau gerne auf unseren Social-Media-Kanälen vorbei. Auch hier warten weitere spannende Nachrichten aus der Welt des Online Marketings auf dich!

Mach jetzt den ersten Schritt

Nutze unser Kontaktformular

…oder kontaktiere uns direkt!

Kontaktaufnahme Angela Selbert

Deine Ansprechpartnerin

Wir sind für dich da

Montag – Freitag

von 9:00 bis 18:00 Uhr

Anschrift

Hohenstaufenring 62

50674 Köln

njoy online marketing GmbH hat 4,90 von 5 Sternen 133 Bewertungen auf ProvenExpert.com