Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps
Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps

SEO-Monatsrückblick – Januar 2024

Lesezeit 6 Min | Michèle | njoy online marketingAutorin Michèle Oßowski

Auch wenn der Januar traditionell eine Zeit der Ruhe und Reflexion ist, bedeutet dies nicht, dass die Welt des SEO stillsteht. Es mag zwar weniger bahnbrechende Neuigkeiten gegeben haben, doch auch in diesen ruhigeren Tagen kam es zu spannenden Entwicklungen und Updates, die du nicht verpassen solltest. Hast du etwa das Neueste aus dem Hause Google verpasst? Keine Sorge, wir haben für dich alle wichtigen Informationen und Trends zusammengetragen, die die SEO-Welt im Januar 2024 bewegt haben.

Jetzt eintauchen und alle SEO-News vom Januar 2024 entdecken!

Das Ende der Third-Party-Cookies kommt

Ein bedeutender Wandel zeichnet sich in der Welt der digitalen Werbung ab, da Google Chrome nun schrittweise die Unterstützung von Third-Party-Cookies einstellt. Dieses Vorgehen stellt eine wesentliche Veränderung in der Online-Werbelandschaft dar. Bislang bildeten Third-Party-Cookies das Fundament für die Messung von Online-Werbung, da sie es Werbenetzwerken erlaubten, Nutzerdaten über verschiedene Websites hinweg zu sammeln, sofern die Zustimmung des Websitebetreibers vorlag.

Google hat nun damit begonnen, Third-Party-Cookies in seinem Browser Chrome zu blockieren, ein Prozess, der momentan 1 % der Nutzer, etwa 30 Millionen Menschen, betrifft und bis Jahresende auf alle Nutzer ausgeweitet werden soll.

Ein Screenshot zeigt Infos aus Google Developers

Januar-KI-Update

Seit über zwei Jahrzehnten erweitert Google die Möglichkeiten von Suchmaschinen, mit dem Ziel, weltweite Informationen zu ordnen und allgemein verfügbar und nützlich zu machen. Die Fortschritte in der Künstlichen Intelligenz haben dabei geholfen, unterschiedlichste Informationsformen, wie Text, Audio, Bilder und Videos, besser zu verstehen. Die Suche wurde vereinfacht, sodass Anfragen intuitiver und natürlicher gestellt werden können, beispielsweise per Sprache oder Kamera. Neuerdings erweitert Google die Suche mit generativer KI, um natürlichsprachige Fragen zu ermöglichen.

2022 führte Google mit der Multisuche in Lens eine multimodale Suchmethode ein, die Bild und Text kombiniert. Seitdem hat sich die Multisuche besonders bei visuellen Anfragen bewährt, wie etwa die Suche nach einem bestimmten Produkt in einer bevorzugten Farbe. Wenn du ab jetzt deine Kamera in der Google App nutzt (oder ein Foto oder einen Screenshot hochlädst) und eine Frage stellst, zeigt die neue Multisuche Ergebnisse mit KI-gestützten Erkenntnissen an, die über rein visuelle Übereinstimmungen hinausgehen. So kannst du komplexere oder differenziertere Fragen zu dem stellen, was du live siehst, und schnell wichtige Informationen finden und verstehen.

Google selbst gibt folgendes Beispiel: Du findest ein unbekanntes Brettspiel auf einem Flohmarkt und fragst dich, wie es gespielt wird. Mit Multisearch fotografierst du das Spiel, fügst deine Frage hinzu und erhältst eine umfassende KI-Analyse mit den wesentlichen Informationen aus dem Internet, einschließlich Spielanleitung und nützlicher Links.

Quelle: Google Blog

Jetzt kostenlosen SEO Check sichern!
Einfach Ansprechpartner und URL hier einsenden

Google Circle wird in der Suche ergänzt

Google Circle ändert die Art, wie wir Informationen auf unseren Android-Telefonen suchen und entdecken. Unsere Smartphones sind bereits jetzt ein Tor zur Welt des Wissens, zur Lösung alltäglicher Fragen oder zur Entdeckung neuer Interessen. Google Circle erleichtert diesen Prozess, indem es das Wechseln zwischen verschiedenen Apps überflüssig macht. Mit einer einfachen Geste, wie Kreisen, Markieren oder Tippen, können Nutzer nun direkt in ihrer aktuellen App bleiben und dennoch zusätzliche Informationen abrufen.

Wenn du beispielsweise in einem Video ein Kleidungsstück siehst und mehr darüber erfahren möchtest, aktivierst du einfach Google Circle, indem du die Home-Taste oder die Navigationsleiste deines Telefons gedrückt hältst. Dann kannst du den gewünschten Gegenstand, wie eine Sonnenbrille, mit deiner bevorzugten Geste markieren und erhältst sofort ähnliche Produkte von Online-Händlern. Egal, ob du auf eine Tasche kritzelst oder auf Stiefel tippst, die Suche ist direkt bereit, ohne dass du deine aktuelle Anwendung verlassen musst.

Darüber hinaus verbessert die Multisuche die simultane Suche mit Text und Bildern, das Verständnis von Konzepten, Ideen oder Themen durch umfassende Informationen aus dem Web. Nehmen wir an, du stößt auf ein Bild eines Corn Dogs und fragst dich, warum dieser so beliebt ist. Mit Google Circle kreist du den Corn Dog ein, stellst deine Frage und erfährst schnell, dass es sich um einen koreanischen Corn Dog handelt, der wegen seiner einzigartigen Geschmacks- und Konsistenzkombination – mit Fleisch oder schmelzendem Käse in knuspriger Hülle – und der wachsenden Beliebtheit koreanischer Küche im Trend liegt. So wird deine Neugierde im Handumdrehen befriedigt.

Google testet “Veranstaltungen und Angebote in der Nähe” in der lokalen Suche

Google führt eine neue Funktion für lokale Suchanfragen auf Mobilgeräten ein, genannt „Veranstaltungen und Angebote in der Nähe“. Diese Funktion zeigt auf der Suchergebnisseite (SERP) Beiträge aus Google Business Profilen (GBP) an, die Sonderangebote und Events lokaler Unternehmen bewerben. Dies bietet lokalen Geschäften eine Chance, ihre Conversionrate zu steigern. Um von dieser Funktion optimal zu profitieren, ist es ratsam, regelmäßig Inhalte auf dem Google Unternehmensprofil zu veröffentlichen und zu optimieren, um die Sichtbarkeit und das Ranking der eigenen Veranstaltungen und Angebote zu verbessern. Die Entdeckung dieser neuen Funktion wurde zuerst von Saad Alikhan gemacht, der einen ersten Einblick darüber auf X teilte.

Eine weitere kleine Neuheit in den lokalen Suchergebnissen ist, dass die Local Packs sich bei einem Mouseover nun automatisch erweitern.

Google schließt Websites, die mit dem Google Unternehmensprofil erstellt wurden

Google stellt den Betrieb von Websites ein, die über Unternehmensprofile erstellt wurden. Unternehmen, die ihre Online-Präsenz aufrechterhalten möchten, müssen daher ihre Websites auf einer alternativen Plattform neu erstellen. Diese Änderung tritt im März in Kraft. Bis zum 10. Juni werden Kunden, die versuchen, diese Websites zu besuchen, automatisch zum jeweiligen Unternehmensprofil weitergeleitet. Nach diesem Datum erscheint stattdessen eine Fehlermeldung „Seite nicht gefunden“.

Unternehmen, die weiterhin eine eigene Website führen möchten, sollten daher eine neue Website mit anderen Tools erstellen und die Adresse in ihrem Geschäftsprofil entsprechend aktualisieren, um einen nahtlosen Übergang zu ermöglichen. Von Google empfohlene Plattformen für die Neuerstellung der Website sind

  • Wix,
  • Squarespace,
  • GoDaddy,
  • Google Sites,
  • Shopify
  • oder WordPress.

Falls eure Ads-Kampagne mit einer Website aus dem Google Business-Profil verknüpft ist, solltet ihr entweder den Link vor dem 1. März ändern, um eure Anzeigen weiterlaufen zu lassen, oder eure Kampagnen pausieren.

Keine wichtigen News mehr verpassen
Dank aktuellen Infos der Konkurrenz voraus: Abonniere noch heute unseren kostenlosen Fachexpertenblog und bleib immer up to date

Bleib immer up to date – mit njoy

Du möchtest keine wichtigen News aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre direkt, sobald wir einen neuen Fachexpertenblog oder SEO-Monatsrückblick veröffentlicht haben – wir freuen uns auf dich!

Dir ist unser Blog nicht genug? Dann schau gerne auf unseren Social-Media-Kanälen vorbei. Auch hier warten weitere spannende Nachrichten aus der Welt des Online Marketings auf dich!

Mach jetzt den ersten Schritt

Nutze unser Kontaktformular

…oder kontaktiere uns direkt!

Kontaktaufnahme Angela Selbert

Deine Ansprechpartnerin

Wir sind für dich da

Montag – Freitag

von 9:00 bis 18:00 Uhr

Anschrift

Hohenstaufenring 62

50674 Köln

njoy online marketing GmbH hat 4,91 von 5 Sternen 134 Bewertungen auf ProvenExpert.com