Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps
Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps

SEO-Monatsrückblick – Mai 2024

Lesezeit 10 Min | Michèle | njoy online marketingAutorin Michèle Oßowski

Der Mai bringt den Frühling und somit auch frischen Wind in die Welt von SEO, Online Marketing und Co. Finde im aktuellen SEO-Rückblick heraus, was alles neu ist. Kleiner Spoiler: Es geht um SGE, Updates zu Gemini und Spam Policy Anpassungen. Jetzt reinlesen und alle SEO-News für Mai 2024 im Blick behalten!

Google führt “Web”-Filter für textbasierte Links in den Suchergebnissen ein

Google führt einen neuen Suchfilter namens „Web“ ein, der nur textbasierte Links in den Suchergebnissen anzeigt. Wenn du diesen Filter anklickst, werden Bilder, Videos oder andere Formen von Suchergebnissen entfernt, sodass nur klassische blaue Links angezeigt werden. Der Filter kann sich in derselben Zeile wie der Videofilter, der Nachrichtenfilter und so weiter befinden, oder unter dem Menüpunkt „Mehr“.

Der „Web“-Filter soll weltweit eingeführt werden und entspricht der Nachfrage von Nutzern, die eine reduzierte, vereinfachte Ansicht der Suchergebnisse bevorzugen.

Ein Screenshot zeigt den Web-Filter bei Google

Danny Sullivan, Googles Search Liaison äußert sich auf X wie folgt:

We’ve launched a new “Web” filter that shows only text-based links, just like you might filter to show other types of results, such as images or videos. The filter appears on the top of the results page alongside other filters or as part of the “More” option, rolling out today and tomorrow globally [ … ] We’ve added this after hearing from some that there are times when they’d prefer to just see links to web pages in their search results, such as if they’re looking for longer-form text documents, using a device with limited internet access, or those who just prefer text-based results shown separately from search features. If you’re in that group, enjoy!

Danny Sullivan

Quellen: Google Search Liaison X , Search Engine Journal, Search Engine Land

Google fügt zwei neue Crawler hinzu

Google hat zwei neue Googlebot-Crawler eingeführt: GoogleOther-Image und GoogleOther-Video. Diese ergänzen den bestehenden GoogleOther-Crawler, der im April 2023 eingeführt wurde, um die Haupt-Googlebot-Crawler zu entlasten. Die neuen Crawler sind speziell auf das Abrufen von Bild- und Videodaten ausgelegt. Ihre Aufgabe ist es, Binärdaten für Forschungs- und Entwicklungszwecke zu sammeln. Wenn du GoogleOther-Image oder GoogleOther-Video in deinen Logdateien siehst, ist das ein Zeichen dafür, dass sie legitime Googlebots sind. Dies soll die Effizienz und Genauigkeit von Googles Datenverarbeitung verbessern.

Ein Screenshot zeigt die beiden neuen Google Crawler

Jetzt kostenlosen SEO Check sichern!
Einfach Ansprechpartner und URL hier einsenden

Verbessertes Shopping Erlebnis in der SGE

Ein Screenshot zeigt die Shopping Experience zum Muttertag in der SGEAnlässlich des Muttertags am 12. Mai in der US hat Google in der Search Generative Experience ein Update zur Verbesserung des Einkauferlebnisses veröffentlicht. Hiermit war es möglich, schnell das passende Geschenk zu finden.

Um diese Funktion angezeigt zu bekommen waren lediglich die richtigen Keywords wie “shop mother’s day gift ideas” oder “shop mother’s day gifts” nötig.

Dieses Shopping Experience zeigte Geschenkideen von großen und kleinen, lokalen und internationalen Händlern aus einer Reihe von Kategorien, darunter Fitness, Technik, Verwöhnartikel und Schmuck. Unabhängig von den Interessen bot die Experience bei einer Vielzahl von Anbietern jede Menge Inspirationen – mit der Möglichkeit, Preise schnell zu überprüfen und zu vergleichen.

Zwanzig Prozent von Usern geben an, dass die größte Herausforderung beim Last-Minute-Shopping darin besteht, eine große Auswahl an Geschenken zu finden, die auch noch rechtzeitig ankommen. Das neue Einkaufserlebnis zum Muttertag hatte automatisch nach Geschenken gefiltert, die User noch rechtzeitig bekommen können – egal, ob man online oder in Geschäften vor Ort einkaufen möchte.

Google testet zusätzlich ein „Shop Deals“-Banner für den Muttertag, das die Nutzer auf eine Seite mit Geschenkideen für Mütter leitet. Dieser Test ist Teil einer Reihe von anlassbezogenen Bannern, die bereits im Oktober 2023 auftauchten.

Der Shopping Banner zum Muttertag

Google testet neue Snippets für Reddit-Suchergebnisse

Google testet derzeit verschiedene neue Erweiterungen für Foren auf Websites wie Reddit und Quora. Anstelle der Standard-Sitelink-Behandlung testet Google drei verschiedene Varianten mit

  • gestapelten, ausgegrauten Antworten,
  • Antworten, die nebeneinander ausgegraut sind
  • Und Antworten ohne Hintergrund.
 
Ein Screenshot zeigt reddit-Suchergebnisse in den SERPs

In unserem SEO-Monatsrückblick für Februar 2024 haben wir bereits berichtet, dass Google eine Partnerschaft mit Reddit bekannt gegeben hat, um einfacher auf deren Inhalte zuzugreifen. Dies ist eine weitere Anpassung, die Reddit dabei unterstützen kann, noch mehr Traffic über die Google-Suche zu generieren. Diese Funktion könnte auch für Nutzer nützlich und relevant sein, die nach Informationen in den Google-Suchergebnissen suchen. So werden mehr direkte Stimmen und Erfahrungen von Nutzern eingebunden. Jede spezifische Änderung der Benutzeroberfläche in den Google-Suchergebnissen verschafft Reddit jedoch auch einen Vorteil und führt wahrscheinlich zu einer höheren Klickrate.

Quellen: Search Engine Land, Brodie Clark

Google Spam Policy gegen Site Reputation Abuse

Seit Anfang Mai, um genau zu sein seit dem 5. Mai, ist Googles Spam Policy gegen Site Reputation Abuse in Kraft getreten. Einen Tag darauf folgte Googles Erklärung:

Google Screenshot zu Site Reputation Abuse; SEO Rückblick Mai 2024

Ziel der Richtlinie ist es, härter gegen Third Party Content vorzugehen, welcher vorsätzlich das Raking beeinflusst, ohne großen Bezug zur Seite zu haben – darunter fallen zum Beispiel Produkttests oder Preisvergleiche auf Nachrichtenwebsites. Auch Affiliate Content und vorwiegend amerikanische Gutscheinseiten, die weniger in Deutschland bekannt sind, sollen davon betroffen sein.

Danny Sullivan von Google sagte, dass zunächst nur manuelle Maßnahmen dagegen durchgeführt wurden.

Ein Screenshot zeigt einen X-Post zum Thema Site Reputation Abuse

Google teilte außerdem mit, dass Websites, die davon betroffen sind, in ihren Search Console Profilen Benachrichtigungen über die Abstrafungen erhalten und „nicht im Dunklen tappen gelassen werden“. Viele können dieser Annahme sein, da Google nicht algorithmisch vorgeht. Daher kann es sein, dass einige Websites bereits betroffen sind und andere noch nicht.

Google I/O 2024 – das sind die Key-Takeaways

Ein Banner der Google I/O

 

Am 14. Mai hat die Google I/O stattgefunden. Die Google I/O ist eine Entwicklerkonferenz von Google, die seit 2008 – mit Ausnahme des Jahres 2020 – alljährlich stattfindet. Dieses Jahr stand sie ganz klar unter dem Thema „künstliche Intelligenz“. Einige der wichtigsten Neuigkeiten haben wir euch zusammengefasst.

Gemini bekommt ein Update

Googles KI-Modell hat ein großes Update bekommen. So kann das KI-Modell in der kostenpflichtigen Advanced Version nun eine Million Tokens verarbeiten. Tokens sind die Menge an Informationen, die das KI-Modell gleichzeitig aufnehmen verarbeiten kann. Zum Vergleich: ChatGPT kann aktuell nur 128.000 Tokens verarbeiten. Damit ist Google der Konkurrenz weit voraus. Man könnte nun ganze Kinofilme und Bücher in Gemini laden und das Programm wäre in der Lage, diese zu analysieren und zu verstehen. Ende des Jahres soll diese Menge auf zwei Millionen Tokens erhöht werden.

Zusätzlich wird Gemini nun als AI Agent in die weiteren Google Produkte wie Google Meets und Gmail integriert – hier könnt ihr euch perspektivisch zum Beispiel Mitschriften während eines Videocalls anfertigen lassen oder euer Postfach nach Rechnungen durchforsten lassen, um sich anschließend ein Spreadsheet mit den Ausgaben des Jahres ausgeben zu lassen. Google gibt für den AI Agent zusätzlich das Beispiel: Wenn ihr einen Schuh bestellt habt, dieser euch aber zu klein ist, könnt ihr nun ein Foto von dem Schuh machen mit dem Prompt „Starte die Retoure“. Gemini geht selbstständig in Gmail, sucht nach dem passenden Produkt und führt diese Rückgabe selbstständig durch.

Auch in Google Fotos wird die KI integriert. Solltest du also einmal dein Auto-Kennzeichen vergessen, kannst du Gemini danach fragen. Die KI durchsucht deine Fotos, erkennt, dass das wiederkehrende Auto deins sein muss, und gibt dir die Antwort auf deine Fragen.

Dies ist ein klarer Vorteil von Gemini gegenüber anderer KIs: Das Modell wird in Services integriert, die viele von uns bereits alltäglich nutzen.

Quelle: Google Blog

Gemini Gems:
Für ein noch persönlicheres Erlebnis kannst du als Abonnent von Gemini Advanced bald Gems erstellen – individuelle Versionen von Gemini. Du kannst jeden Gem erstellen, den du dir vorstellen kannst: einen Fitnessstudio-Kumpel, einen Sous-Chef, einen Programmierpartner oder einen Ratgeber für kreatives Schreiben. Die Einrichtung ist auch ganz einfach. Beschreibe einfach, was dein Zwilling tun und wie er reagieren soll – z. B. „Du bist mein Lauftrainer, gib mir einen täglichen Laufplan und sei positiv, optimistisch und motivierend.“ Gemini nimmt diese Anweisungen auf und erweitert sie mit einem Klick, um einen Gem zu erstellen, der deinen speziellen Bedürfnissen entspricht.

Google Imagen & Google Veo

Eine Grafik symbolisiert die aktualisierten Spam-Richtlinien bei Google

Veo: Modell zur Videoerstellung

Veo generiert hochwertige Videos in 1080p-Auflösung in einer Vielzahl von filmischen und visuellen Stilen, die länger als eine Minute dauern können. Mit einem fortschrittlichen Verständnis von natürlicher Sprache und visueller Semantik generiert es Videos, die die kreative Vision eines Benutzers genau wiedergeben – und dabei den Tonfall einer Eingabeaufforderung und die Wiedergabe von Details in längeren Eingabeaufforderungen genau einfangen.

Das Modell bietet ein noch nie dagewesenes Maß an kreativer Kontrolle und versteht filmische Begriffe wie „Zeitraffer“ oder „Luftaufnahmen einer Landschaft“. Veo erstellt konsistentes und kohärentes Filmmaterial, sodass sich Menschen, Tiere und Objekte in den Aufnahmen realistisch bewegen.

Imagen 3: Text-zu-Bild-Modell

Imagen 3 ist Googles hochwertigstes Text-zu-Bild-Modell. Es erzeugt ein unglaubliches Maß an Details und produziert fotorealistische, naturgetreue Bilder mit weit weniger störenden visuellen Artefakten als frühere Modelle.

 

Quelle: Google Blog

Google stellt Projekt Astra vor

Google stellte Projekt Astra vor, einen universellen KI-Agenten, der vor allem in täglichen Situationen unterstützend sein soll.

Building on our Gemini models, Project Astra explores the future of AI assistants that can process multimodal information, understand the context you’re in, and respond naturally in conversation.

Google Deepmind

AI Overview in den USA verfügbar

Google führt AI Overviews (ehemals SGE) in den US-Suchergebnissen ein, die auf einem neuen, für die Suche angepassten Gemini-Modell basieren. Auf seiner jährlichen Entwicklerkonferenz I/O stellte Google Pläne vor, generative KI direkt in die Google-Suche einzubinden. Damit können jetzt auch komplexe Fragen beantwortet und Pläne erstellt werden. Traffic, der sonst auf den entsprechenden Seiten gelandet wäre, geht somit natürlich verloren. Darüber hinaus kündigte Google eine Erweiterung seiner KI-gestützten Sucherfahrung an, die die Art und Weise, wie Menschen Informationen entdecken und konsumieren, neu gestalten soll. Die Änderungen werden ab sofort in den US sichtbar sein, weitere Länder und Updates sind jedoch bereits in Planung.

Zukünftige Upgrades umfassen:

  • Anpassbare Übersichten, um die Sprache zu vereinfachen oder mehr Details zu liefern
  • Mehrstufiges Reasoning zur Bearbeitung komplexer Anfragen mit Nuancen
  • Integrierte Planungsfunktionen für Aufgaben wie die Vorbereitung von Mahlzeiten und Urlauben
  • KI-organisierte Suchergebnisseiten zur Erkundung von Ideen und Inspiration
  • Visuelle Suchabfragen durch hochgeladene Videos und Bilder

Antworten einfach anpassen

Es ist möglich, die Antworten der AI Overview anzupassen, um die Sprache zu vereinfachen oder detaillierter zu gestalten. Dies ist besonders nützlich, wenn du neu in einem Thema bist oder etwas für ein Kind vereinfachen möchtest. In den Search Labs wird es die Möglichkeit geben, die AI-Übersichten zu „vereinfachen“ oder „detaillierter zu gestalten“. Ein Klick auf „Einfacher“ liefert eine grundlegende Antwort, während „Aufschlüsseln“ eine ausführlichere Antwort bietet.

Komplexe Fragestellungen einfach beantworten lassen

Das Gemini Modell, was hinter den AI Overviews steht, hat nun die Möglichkeit, komplexe Fragen mit unterschiedlichen Teilanforderungen zu verstehen. Wenn du beispielsweise das beste Yoga Studio in Boston finden möchtest, das eine über 4-Sterne-Bewertung hat und zusätzlich nur 30 Gehminuten von deinem Standort entfernt ist, kannst du all dies nun in einer Frage stellen, anstatt diese vereinfacht herunterzubrechen.

Im Voraus planen

Mit AI Overview hast du die Wahl und die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Teilnehmenden komplexe Pläne zu Mahlzeiten oder Reisen zu erstellen. Es werden dir Links zu Rezepten im Internet angezeigt, du kannst diese Ergebnisse exportieren und bestimmte Plandetails durch eine andere Option innerhalb der verschiedenen Plansätze ersetzen. Suche nach etwas wie „Erstelle einen 3-Tage-Essensplan für eine Gruppe, der leicht zuzubereiten ist“, und du erhältst einen Ausgangspunkt mit einer breiten Palette von Rezepten aus dem Internet. Mahlzeiten- und Reiseplanung sind jetzt in Search Labs auf Englisch in den USA verfügbar. Später in diesem Jahr werden weitere Anpassungsmöglichkeiten und weitere Kategorien wie Partys, Rendezvous und Workouts hinzugefügt.

Der Screenshot zeigt die Google Ai-Overview-Suche nach einem Pilates Studio
Der Screenshot zeigt einen Essensplan, erstellt von Google Ai Overview

KI-Suchergebnissseiten entdecken

Suchst du nach Inspirationen und Ideen? Dann wird fortan die komplette SERP von AI Overview gestaltet sein und nicht nur bestimmte Bereiche. So hast du ein komplettes Arsenal an Brainstorm-Möglichkeiten vor dir und kannst individuell den besten Input wählen. Du wirst hilfreiche Ergebnisse sehen, die unter einzigartigen, KI-generierten Überschriften kategorisiert sind und eine breite Palette von Perspektiven und Inhaltstypen enthalten. Bei englischen Suchanfragen in den USA wirst du diese neue KI-organisierte Suchergebnisseite sehen, wenn du nach Inspirationen suchst – beginnend in Kürze mit Essen und Rezepten, gefolgt von Filmen, Musik, Büchern, Hotels, Shopping und mehr.

Einfache Suche über Videos

Mit den AI Overviews kann man nun Suchanfragen per Video stellen – Google löst sich damit von der traditionellen Suche, in der häufig nur über Texteingaben gesucht wurde. Hintergrund des Ansatzes ist, dass User häufig auch direkte Fragen zu Dingen haben, die sie direkt vor sich sehen. Mit der Video-Suche kann der User nun ein Video von dem entsprechenden Objekt aufnehmen und gleichzeitig seine Frage stellen. Die Suche analysiert dabei, um welches Objekt es sich handelt und steht mit entsprechendem Rat zur Seite. Google gibt dabei selbst folgendes Beispiel:  Vielleicht hast du einen Plattenspieler in einem Secondhand-Laden gekauft, aber er funktioniert nicht, wenn du ihn einschaltest, und das Metallteil mit der Nadel bewegt sich unerwartet. Die Suche mit einem Video erspart dir die Zeit und Mühe, die richtigen Worte zur Beschreibung dieses Problems zu finden, und du erhältst eine KI-Übersicht mit Schritten und Ressourcen zur Fehlerbehebung.

Die Suche mit Video wird bald für Search Labs-Nutzer in den USA auf Englisch verfügbar sein, und wird nach und nach auf weitere Regionen ausgeweitet.

Das Bild zeigt Suchanfragen, die per Video gestellt wurden

Keine wichtigen News mehr verpassen
Dank aktuellen Infos der Konkurrenz voraus: Abonniere noch heute unseren kostenlosen Fachexpertenblog und bleib immer up to date

Bleib immer up to date – mit njoy online marketing

Du möchtest keine wichtigen News aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre direkt, sobald wir einen neuen Fachexpertenblog oder SEO-Monatsrückblick veröffentlicht haben – wir freuen uns auf dich!

Dir ist unser Blog nicht genug? Dann schau gerne auf unseren Social-Media-Kanälen vorbei. Auch hier warten weitere spannende Nachrichten aus der Welt des Online Marketings auf dich!

Mach jetzt den ersten Schritt

Nutze unser Kontaktformular

…oder kontaktiere uns direkt!

Kontaktaufnahme Angela Selbert

Deine Ansprechpartnerin

Wir sind für dich da

Montag – Freitag

von 9:00 bis 18:00 Uhr

Anschrift

Hohenstaufenring 62

50674 Köln

njoy online marketing GmbH hat 4,90 von 5 Sternen 134 Bewertungen auf ProvenExpert.com