Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps
Für ein kostenloses Beratungsgespräch: 0221 298 012 63 info@njoy‑online‑marketing.de
  • Kostenlose Webinar-Teilnahme
  • Renommierte & ausgezeichnete Agentur
  • Umfangreiches Fachwissen & Experten-Tipps

SEO-Monatsrückblick – Juni 2024

Lesezeit 10 Min | Valerie | njoy online marketingAutorin Valerie Lohbeck

Mit dem Juni geht das Warten auf den Sommer endlich zu Ende – und auch die Welt des Online Marketings ließ mit News nicht auf sich warten! Damit du trotz schönem Wetter nichts verpassen musst, haben wir dir alle Neuerungen sinnvoll zusammengetragen – von geleakten Google-Dokumenten bis zu den lustigsten Fails der AI Overview ist alles dabei.

Jetzt reinlesen und SEO-technisch auf dem neuesten Stand bleiben!

Blauer “Visit”-Button in der Testphase

Google testet zurzeit ein neues Feature in den Search Results Snippets: Unter einigen Suchergebnissen in der mobilen Suchoberfläche wird Nutzern eine große blaue Schaltfläche angezeigt. Dort steht „visit” (zu Deutsch: besuchen), per Klick darauf gelangt man zu der Website, die in den Suchergebnissen angezeigt wird.

Sofern Google diese neue Schaltfläche einführt, könnte dies in einer erhöhten Klickrate auf das Suchergebnis-Snippet in den Suchergebnissen resultieren. Die großen blauen Schaltflächen ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und könnten somit zu mehr Klicks auf die Web-Suchergebnisse führen als in der Vergangenheit.

Quellen:  Search Engine Land

Google im EM-Fieber

Wer diese Tage mit einer schnellen Google-Suche vom Smartphone aus den aktuellen Spielstand der Fußball-EM 2024 abrufen will, bemerkt vermutlich das kleine Fußball-Icon in der unteren rechten Bildschirmecke: Hier verbirgt sich ein weiteres Google Easter Egg! Aktuell wird dieses nur in der mobilen Version ausgegeben.

Wer auf das Icon klickt, hat die Möglichkeit, ein anstehendes Spiel und die Mannschaft zu wählen – anschließend gilt es, einen virtuellen Torwart zu besiegen. Sobald dieser den Ball erfolgreich abwehrt, ist die Runde beendet: Die bis dahin erzielten Tore werden gezählt und die High Scores anderer Spieler eingeblendet

Spielauswahl Mini Cup
Spielansicht Mini Cup

Das endlose Scrollen hat ein Ende

Ein bekanntes Google-Feature wird eingestellt: Der sogenannte Continuous Scroll wird seit dem 25. Juni 2024 aus der Desktopversion entfernt, bei der mobilen Suche sei in den kommenden Monaten damit zu rechnen. Anstelle von schier endlosen Suchergebnissen beim nach-unten-scrollen wechselt Google zurück zu der paginierten User Experience, bei der Nutzer die entsprechend nächste Seite auswählen müssen. Damit beginnt wieder die Jagd nach den Suchergebnisplätzen auf Seite eins.

Ab jetzt wird unten auf der SERP die Schaltfläche „Weiter“ bei der Desktop-Suche und die Schaltfläche „Weitere Ergebnisse“ bei der mobilen Suche angezeigt. Nach eigenen Angaben soll diese Änderung es Google ermöglichen, Suchergebnisse für mehr Suchanfragen schneller zu liefern anstatt automatisch Ergebnisse zu laden, die die Nutzer nicht ausdrücklich angefordert haben. Außerdem habe das automatische Laden von mehr Ergebnissen nicht zu einer signifikant höheren Zufriedenheit mit der Google-Suche geführt hat, so Google.

Google-Schriftzug, über den zur nächsten oder vorigen Seite navigiert werden kann

Quellen:  Search Engine Land

Jetzt kostenlosen SEO Check sichern!
Einfach Ansprechpartner und URL hier einsenden

Ein weiteres Spam-Update

Google hat ein neues Spam-Update für die Suche veröffentlicht, das Spam Update Juni 2024. Das Rollout kann laut Google bis zu einer Woche dauern. Es handelt sich um ein normales Spam-Update. Näher wollte Google sich nicht dazu äußern; auf Nachfrage erklärte Danny Sullivan von Google, dass das aktuelle Spam-Update nichts mit den algorithmischen Maßnahmen gegen Site Reputation Abuse zu tun habe, auch mit Link-Spam habe es nichts zu tun.

Das letzte Google Spam Update fand im März dieses Jahres statt. Zusammen mit dem Core Update vom März bildet es das sogenannte „Super Update“.

Quellen:  Search Engine Land

AI Overview Fails

Die im letzten Monat von Google eingeführten KI-generierten Übersichten in den US-Suchergebnissen zeigten erste Ergebnisse – und machten vor allem deutlich, dass Googles künstliche Intelligenz noch zu lernen hat. Mainstream-Medien wie die New York Times, BBC und CNBC berichten über zahlreiche Ungenauigkeiten und bizarre Reaktionen. In den sozialen Medien teilen die Nutzer unzählige Beispiele für die unsinnigen und teilweise gefährlichen Ergebnisse der Funktion.

Von der Empfehlung, mithilfe von Kleber den Käse nicht von der Pizza fallen zu lassen über die Ermutigung, während der Schwangerschaft 1-3 Zigaretten pro Tag zu rauchen bis hin zur Behauptung, dass der Verzehr von Kieselsteinen ernährungsphysiologisch vorteilhaft sei – die Fehler sind erheiternd, zeigen aber auch auf, dass eine unzureichend angelernte KI gefährlich wird, wenn sie mit Informationen aus fragwürdigen Quellen gefüttert wird.

Quellen: Search Engine Journal, Search Engine Land, Google Blog

Mobile Indexierung

Obwohl generell vermutet wurde, die 2016 gestartete Google-Initiative zur mobilen Erstindizierung sei im vergangenen Oktober abgeschlossen worden, wird sie nach neuestem Stand erst nach dem 5. Juli 2024 wirklich abgeschlossen sein, so verkündete John Mueller im Google Blog.

„Die kleine Gruppe von Websites, die wir noch mit dem Desktop-Googlebot crawlen, wird nach dem 5. Juli 2024 mit dem mobilen Googlebot gecrawlt“.

Weiter schreibt er:

„Der größte Teil des Webs wird bereits auf diese Weise gecrawlt, und es gibt keine Änderung beim Crawlen dieser Websites.“

Ist eine Website also nicht über ein mobiles Gerät zugänglich ist, wird sie von Google „nicht mehr“ indexiert und somit automatisch nicht mehr gerankt – und ist so quasi unsichtbar in der Suche. Somit setzt die Suchmaschine mobile Erreichbarkeit als Voraussetzung für die Google-Indexierung: „Wenn der Inhalt Ihrer Website mit einem mobilen Gerät überhaupt nicht zugänglich ist, wird sie nicht mehr indexiert“.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Google Websites grundsätzlich nicht indiziert, wenn sie nicht mobilfreundlich sind. Anders sieht es jedoch für Websites aus, die auf mobilen Geräten einfach nicht dargestellt oder geladen werden können.

Keine wichtigen News mehr verpassen
Dank aktuellen Infos der Konkurrenz voraus: Abonniere noch heute unseren kostenlosen Fachexpertenblog und bleib immer up to date

Bleib immer up to date – mit njoy online marketing

Du möchtest keine wichtigen News aus der Welt der Suchmaschinenoptimierung verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und erfahre direkt, sobald wir einen neuen Blogbeitrag oder SEO-Monatsrückblick veröffentlicht haben – wir freuen uns auf dich!

Dir ist unser Blog nicht genug? Dann schau gerne auf unseren Social-Media-Kanälen vorbei. Auch hier warten weitere spannende Nachrichten aus der Welt des Online Marketings auf dich!

Mach jetzt den ersten Schritt

Nutze unser Kontaktformular

…oder kontaktiere uns direkt!

Kontaktaufnahme Angela Selbert

Deine Ansprechpartnerin

Wir sind für dich da

Montag – Freitag

von 9:00 bis 18:00 Uhr

Anschrift

Hohenstaufenring 62

50674 Köln

njoy online marketing GmbH hat 4,87 von 5 Sternen 139 Bewertungen auf ProvenExpert.com